Skip to main content

Werkstattwagen oder Werkzeugkoffer kaufen?

Werkstattwagen oder Werkzeugkoffer

Werkstattwagen oder Werkzeugkoffer

Für einen reibungslosen Arbeitsablauf ist nicht nur das geeignete Werkzeug wichtig, sondern auch ein Ort, an dem es gelagert wird. Zur Aufbewahrung von Werkzeugen kann wahlweise ein Werkstattwagen oder ein Werkzeugkoffer verwendet werden. Beide Formen haben ihre Vorteile, jedoch auch Nachteile, wenn sie beispielsweise in den falschen Bereichen eingesetzt werden.

Der Werkstattwagen – mobiler Stauraum schafft Ordnung

Kaum eine Werkstatt kommt ohne den Werkstattwagen aus, denn das Werkzeug ist immer genau dort verfügbar, wo man es braucht.

Bei den Werkstattwägen gibt es unterschiedliche Modelle, jedoch ist er grundsätzlich in mehrere Ebenen mit ausziehbaren Laden unterteilt. In der Regel befinden sich im oberen Bereich schmale Laden für Kleinwerkzeug und im unteren Bereich größere Fächer für Großgeräte.

Oben auf ist zudem eine praktische Ablage für jenes Werkzeug, dass gerade aktuell gebraucht wird. Bei einigen Modellen, ist die Ablage sogar größer als der Korpus des Werkstattwagens. So kann der Wagen als Ersatz für eine Werkbank dienen. Optional kann sogar auch noch ein Schraubstock auf der Arbeitsplatte befestigt werden. Einen guten Schraubstock kann man auf dem Onlineportal www.schraubstock-test.de finden.

Der Werkstattwagen oder der Werkzeugwagen ist in unterschiedlichen Größen verfügbar und kann wahlweise mit oder ohne Werkzeug gekauft werden.

Einen Vorteil, den Modelle mit komplettem Werkzeugsatz haben, sind die zusätzlich Einsätze, wo jedes Werkzeug seinen fixen Platz hat. Neben diesen komplexen Werkstattwagen gibt es auch einfache Rollwagen, die als Werkstattwagen verwendet werden können. Sie bieten sich nicht nur dazu an, das Werkzeug dort zu lagern, sondern darauf können auch einzelne Teile abgelegt werden.

Grundsätzlich sind die Werkstattwagen mobil, aufgrund der Möglichkeit Ordnung zu schaffen, gibt es vereinzelt auch Werkstattwagen, die keine Rollen besitzen, sondern lediglich als Ordnungssystem dienen.

Die Vorteile eines Werkstattwagens

Einer der größten Vorteile, den ein Werkstattwagen besitzt, ist die Möglichkeit viel Werkzeug ordentlich zu verwahren. Pro Arbeiter kann beispielsweise ein Wagen angeschafft werden, wodurch, gerade wenn eine Vielzahl an Werkzeugen benötigt werden, nicht unnötig ein Koffer herumgeschleppt werden muss.

Der Wagen lässt sich innerhalb der Räume problemlos herumschieben, was besonders wichtig ist, wenn es keine fixen Arbeitsplätze gibt wie etwa in Autowerkstätten.

Einen großen Pluspunkt haben die Wägen auch im Bezug auf die Ordnung, die sie bieten. Durch die Unterteilungen wird System in den Bestand an Werkzeug gebracht und dadurch entfällt das Suchen nach dem Werkzeug.

Einen Nachteil haben die Werkzeugwagen allerdings, denn ihr Einsatzbereich ist nur auf die Werkstatt begrenzt. Außerdem ist sie in der Anschaffung nicht günstig, besonders größere Modelle können hohe Kosten verursachen.

Beim Kauf eines Werkstattwagens ist besonders auf die Rollen zu achten, denn wenn diese schlecht verarbeitet sind, kann holpert der Wagen beim Bewegen, was das ganze Werkzeug durcheinander werfen kann.

Der Werkzeugkoffer – immer zur Hand

Ein Werkzeugkoffer ist ein wichtiger Begleiter für alle Handwerker, die etwa im Außendienst unterwegs sind. Dort finden die wichtigsten Werkzeuge ihren Platz. Unter den Werkzeugkoffern gibt es ebenfalls unterschiedliche Modelle und auch Koffer bieten die Möglichkeit das Werkzeug geordnet aufzubewahren, wenn sie Einsätze bzw. Halterungen für das Werkzeug besitzen. Viel häufiger sind jedoch Werkzeugkoffer zu finden, bei denen einfach das Werkzeug in den Koffer geschlichtet wird. Sie besitzen wenige oft sogar keine Fächer. Aufgrund ihrer begrenzten Größe ist dies jedoch in der Regel kein Problem, da mit ihnen meist nur das notwendigste Werkzeug transportiert wird. Werkzeugkoffer sind deshalb auch bei Heimwerkern sehr beliebt, weil darin das Werkzeug wie Hammer oder Sägen leicht transportiert werden kann und schnell bei der Hand ist.

Die Vorteile eines Werkzeugkoffers

Werkzeugkoffer gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen, wobei richtige Koffer den Vorteil besitzen, dass sie eine deutlich bessere Unterteilung besitzen, als die Koffer, die mehr einer Box gleichen. Wichtig ist, dass sie jedoch gute Halterungen besitzen, denn anderenfalls kann es vorkommen, dass trotz einzelner Fächer das Werkzeug quer im Koffer liegt. Bei Boxen hingegen ist gewollt, dass es nicht viele fixe Unterteilungen gibt, jedoch meist noch weniger Platz ist als in den Koffern. Werkzeugkoffer haben den Vorteil, dass sie man immer genau dort das Werkzeug hat, wo man es braucht. Außerdem kann mit den Koffern das Werkzeug auch an jene Orte transportiert werden, die nur schwer zugänglich sind. Der Nachteil ist jedoch, dass sie weniger Platz bieten als ein Werkzeugwagen, ein Koffer jedoch nicht an einen Ort bzw. bestimmte Räumlichkeiten gebunden ist.

Werkstattwagen oder Werkzeugkoffer kaufen?
5 (100%) 3 votes



Ähnliche Beiträge


Unsere Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie auf dieser Webseite bleiben, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Sie können unsere Cookies löschen. Wie das geht, erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.