Skip to main content

Schraubzwingen Ratgeber

Schraubzwingen in Werkstatt

Schraubzwingen in Werkstatt Foto: © Susanne Fern -- stock.adobe.com

Das Wichtigste in Kürze

Ob Profihandwerker, ambitionierter Heimwerker oder Modellbauer, ein oder idealerweise mehrere Schraubzwingen gehören zur Grundausstattung jeder Werkstatt.
Mit Schraubzwingen können unterschiedliche Werkstücke fixiert werden, um diese leimen, sägen oder anderweitig bearbeiten zu können.
Für verschiedene Anwendungen in der Werkstatt gibt es unterschiedliche Schraubzwingenarten.

Was ist eine Schraubzwinge?

Eine Schraubzwinge ist ein Spannwerkzeug, mit dem Werkstücke in einer bestimmten Lage zueinander fixiert und mit einem hohen Druck, beispielsweise beim Verleimen oder Verschweißen aufeinandergepresst werden können.

Wie ist eine Schraubzwinge aufgebaut?

Eine klassische Schraubzwinge besteht aus drei Teilen. Einer Gleitschiene, einem feststehenden Bügel an einem Ende der Gleitschiene und einem beweglichen Bügel. Der bewegliche Bügel kann über die gesamte Länge der Gleitschiene verschoben werden. Um Werkstücke zu spannen, ist der bewegliche Bügel mit einer Schraubspindel mit einer Druckplatte an einem und einem Handgriff am anderen Ende oder einem Klemmhebel ausgerüstet.

Welche Funktionen hat eine Schraubzwinge?

Die meisten Schraubzwingen haben nur eine Funktion. Sie werden verwendet, um 2 oder mehr Werkstücke in einer stimmten Lage zueinander zu fixieren, sodass sie beim Verleimen, Verschweißen oder einer anderen Bearbeitung nicht verrutschen. Seltener können Schraubzwingen zum Spreizen von Werkstücken genutzt werden. Hierfür sind spezielle Schraubzwingen erhältlich, bei denen oft beide Bügel beweglich sind. Diese Schraubzwingen werden beispielsweise verwendet, um Türzargen bei der Montage auseinander zu drücken und in der Türöffnung zu fixieren.

Welche Varianten gibt es bei Schraubzwingen?

Klemmzwingen

Klemmzwingen Foto: ©donatas1205 -- stock.adobe.com

Schraubzwingen sind in mehreren verschiedenen Ausführungen für unterschiedliche Arbeiten mit Holz, Metall und Kunststoff erhältlich. Die wichtigsten Typen sind

  • Temperguss-Schraubzwingen
  • Ganzstahl-Schraubzwingen
  • Einhandschraubzwingen
  • Korpuszwingen
  • C-Schraubzwingen

Temperguss-Schraubzwingen 

Temperguss-Schraubzwingen sind die klassische Ausführung der Schraubzwinge. Der feststehende und der bewegliche Bügel werden aus Temperguss hergestellt. Die Gleitschiene besteht aus Stahl. Temperguss-Schraubzwingen sind sehr stabil, verwindungssteif und dennoch elastisch. Sie werden eingesetzt, wenn Bauteile mit hohem Druck aufeinandergepresst und sicher fixiert werden müssen. Ihr Nachteil sind das hohe Eigengewicht und der bei hochwertigen Zwingen hohe Preis.

Ganzstahl-Schraubzwingen

Ganzstahl-Schraubzwingen sind eine direkte Weiterentwicklung der Temperguss-Schraubzwinge. Bei diesen Schraubzwingen werden der feststehende Bügel und die Gleitschiene aus einem Stück Stahlprofil hergestellt. Der Gleitbügel besteht bei hochwertigen Ganzstahl-Zwingen aus geschmiedetem Stahl oder Temperguss. Sie eignen sich zum Spannen von Holz und Metall. Der Vorteil von Ganzstahl-Zwingen ist die hohe Stabilität und Belastbarkeit. Das Eigengewicht ist geringer als bei Temperguss-Zwingen. Nachteilig ist auch hier der bei qualitativ hochwertigen Zwingen dieser Art vergleichsweise hohe Preis.

Einhandschraubzwingen

Einhandschraubzwingen können, wie der Name schon verrät, mit nur einer Hand bedient werden. Am beweglichen Bügel sind sie mit einem Griff und einem Hebel ausgestattet. Wird der Hebel in Richtung des Griffs gezogen, bewegt sich der Bügel entlang der Führungsschiene, ähnlich wie bei einer Presse für Silikon Kartuschen. Der Nachteil von Einhand-Schraubzwingen ist die im Vergleich zu andern Zwingen geringere Spannkraft. Sie eignen sich in erster Linie zum Fixieren von Bauteilen, die miteinander verleimt werden sollen.

Korpuszwingen

Korpuszwingen werden vor allem bei der Holzverarbeitung eingesetzt. Die Bügel bestehen bei diesem Zwingen oft aus Kunststoff. Der Vorteil gegenüber Temperguss- oder Ganzstahl-Schraubzwingen besteht darin, dass Korpuszwingen eine wesentlich größere Spannfläche besitzen, wodurch weiche Materialien wie Holzwerkstoffe oder Kunststoffe geschont werden, selbst wenn hohe Spannkräfte erforderlich sind. Korpuszwingen sind relativ leicht und mit Spannweiten bis zu 2500 mm erhältlich. Allerdings sind gute Korpuszwingen relativ teuer.

C-Schraubzwingen

C-Schraubzwingen sind kleine Ganzmetall-Schraubzwingen ohne beweglichen Bügel, mit denen kleine Werkstücke zum Verleimen oder Verschweißen zusammengepresst und fixiert werden. An einem Ende der C-förmigen Zwingen befindet sich eine Schraubspindel mit Druckplatte und einem kleinen Knebel zum Festziehen. Ihr Vorteile sind der günstige Preis und das geringe Gewicht. Nachteilig ist die nur sehr geringe Ausladung.

Hier wird das Thema Zwingenarten noch einmal näher erläutert:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Einsatzgebiete und Zielgruppe für Schraubzwingen

Schraubzwingen sind unverzichtbare Hilfsmittel für Schreiner, Tischler, Schlosser und jeden Heimwerker. Sie werden verwendet, um Werkstücke beim Verleimen, Verschweißen oder der Montage zu fixieren. Darüber hinaus können sie genutzt werden, wenn bei zwei oder mehr Werkstücken genau fluchtende Bohrungen, beispielsweise für eine Verschraubung oder als Durchführung für Stäbe oder Seile, erforderlich ist. 

Worauf kommt es beim Kauf an?

Schraubzwinge

Schraubzwinge Foto: ©Friethjof -- stock.adobe.com

Beim Kauf von Schraubzwingen gibt es mehrere Punkte, auf die bei der Auswahl geachtet werden sollte.

Größe und Spannweite

Die Größe einer Schraubzwinge, das heißt, die Spannweite und Ausladung richten sich nach dem Verwendungszweck. Klassische Schraubzwingen sind mit Spannweiten ab etwa 120 mm bis zu 1000 mm erhältlich. Sonderausführungen haben zum Teil eine noch größere Spannweite. Die Ausladung einer Schraubzwinge wächst mit der Spannweite und beträgt bei klassischen Schraubzwingen etwa 80 bis 175 mm. Sogenannte Tiefspann-Schraubzwingen haben eine Ausladung von bis zu 500 mm, sodass Werkstücke die beispielsweise weiter von der Kante einer größeren Platte entfernt verleimt werden sollen, gespannt werden können.

Bedienung

Bei klassischen Schraubzwingen werden immer beide Hände benötigt, um die Schraubzwinge zu halten, während der bewegliche Bügel an die Werkstücke gedrückt und festgespannt wird. Komfortabler sind Einhand-Schraubzwingen, bei denen die Werkstücke mit einer Hand fixiert werden können, während mit der anderen Hand die Schraubzwinge festgespannt wird. 

Spannkraft & Belastbarkeit 

Mit einer Schraubzwinge können sehr hohe Spannkräfte erreicht werden. Grundsätzlich gilt, je größer die Ausladung ist, umso geringer ist die mögliche Spannkraft. Mit hochwertigen Temperguss-Schraubzwingen können Spannkräfte von etwa 700 bis 800 kg, bei sogenannten Hochleistungs-Schraubzwingen von bis zu 900 kg erreicht werden. Bei Ganzstahl-Schraubzwingen ist die maximale Spannkraft mit 500 bis 600 kg etwas geringer. Mit rund 900 Kilogramm sehr hohe Spannkräfte können mit Korpuszwingen erreicht werden. Deutlich geringer sind die Spannkräfte bei Einhand-Schraubzwingen. Bei guten Schraubzwingen für den professionellen Einsatz sind die Bügel und die Gleitschiene für diese Belastungen entsprechend ausgelegt. Bei minderwertigen Schraubzwingen können die Bügel bei einer zu hohen Belastung brechen oder die Gleitschiene verbiegt sich, sodass die Schraubzwinge unbrauchbar wird.

Material 

Je nach Verwendungszweck und erforderlicher Spannkraft werden für die Hauptbestandteile einer Schraubzwinge Schiene, Bügel und Griff verschiedene Materialien verwendet. Bei Temperguss- und Ganzstahl-Schraubzwingen bestehen die Gleitschiene, die Bügel sowie die Schraubspindel aus Stahl. Der Griff wird bei den meisten dieser Zwingen aus Holz gefertigt. Die kleinen C-Schraubzwingen und Parallel-Schraubzwingen bestehen ebenfalls vollständig aus Metall. Bei Korpus- und Einhandzwingen werden die Bügel und Griffe oft aus stabilem Kunststoff oder einer Metall/Kunststoff Kombination gefertigt. Dies hat den Vorteil, dass das Gewicht dieser Zwingen geringer ausfällt. Grundsätzlich gilt, dass mit Schraubzwingen aus Stahl oder Temperguss eine höhere Spannkraft erreicht werden kann als mit Zwingen aus Kunststoff.

Genauigkeit

Die Genauigkeit, mit der eine Schraubzwinge Werkstücke fixieren kann, spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Auswahl. Insbesondere bei Korpuszwingen ist eine hohe Präzision und absolut paralleles Schließen der beiden Bügel erforderlich, damit die Werkstücke sicher gespannt werden können. Bei Temperguss- und Ganzstahl-Schraubzwingen spielt die Genauigkeit der Führung der Gleitschiene im beweglichen Bügel eine wichtige Rolle. Ist das Spiel dieser Führung zu groß, führt dies dazu, dass sich der Bügel beim Verschieben immer wieder selbst festklemmt, wodurch die Arbeit erschwert wird.

Sicherheit 

Die Sicherheit einer Schraubzwinge sollte ebenfalls ein Auswahlkriterium beim Kauf sein. Hochwertige Schraubzwingen sind mit einer Rutschsicherung ausgerüstet, die verhindert, dass der bewegliche Bügel ungebremst an der Führungsschiene entlangrutschen kann und gegebenenfalls zu Verletzungen an den Händen führt.

Preis

Natürlich spielt auch der Preis bei der Auswahl von Schraubzwingen eine Rolle. Gute Temperguss-Schraubzwingen kosten ab etwa 10 Euro pro Stück. Ganzstahl-Schraubzwingen sind mit Preisen ab etwa 45 bis 50 Euro deutlich teurer. Korpuszwingen mit einer Spannweite von 300 mm sind ab etwa 40 Euro aufwärts erhältlich. Beim Kauf von Schraubzwingen sollte der Preis jedoch nur eine untergeordnete Rolle spielen. Hochwertige Schraubzwingen halten ein Leben lang. Minderwertige Produkte sind zwar deutlich billiger, werden jedoch schnell unbrauchbar, sodass der billige Kauf am Ende ein teurer Kauf ist.

Hier ein spannendes Video zum Vergleich von Einhandzwingen:

Dieses Video ansehen auf YouTube.

Beliebte Schraubzwingen

Nr. 1
Bessey LM15/5 Druckguss-Schraubzwinge LM 150/50*
von Bessey
  • Original Bessey Artikelnummer: LM15/5
Prime Preis: € 5,85 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
Wolfcraft 3058000 1 SC 80-200 Schraubzwinge*
von Wolfcraft
  • Ausladung: 80 mm - Spannbereich: 150 / 200 / 300 mm
  • Ausladung: 120 mm - Spannbereich: 300 / 500 / 600 / 800 / 1000 mm
Unverb. Preisempf.: € 9,39 Du sparst: € 3,14 (33%) Prime Preis: € 6,25 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
CON:P Schraubzwingen-Set 2-teilig, B25621*
von Conmetall
  • Mit Kunststoffbacken
  • Mit Holzgriff
  • Verzinkte Spindel mit Trapezgewinde
Prime Preis: € 5,49 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BESSEY Temperguss Schraubzwinge TPN-BE Spannweite 600 mm Ausladung 120 mm*
von Bessey
  • Mit Tempergussbügeln, profilierter Stahlschiene und Plastikschutzkappen
  • Die preisgünstige Schraubzwinge in gewohnter Bessey-Qualität
  • Spannkraft bis zu 5500 N
  • Spannweite (mm): 600 / Ausladung (mm): 120
  • Schiene (mm): 29 x 9
Preis: € 26,18 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Navaris 2x Einhandzwingen Spanner Set - Spannweite: 15cm Spannkraft: 60kg - Einhandzwinge Schraubzwinge Set - 2x medium Schraubzwingen Klemmzwingen*
von KW-Commerce
  • PRAKTISCHES ZWINGEN SET: Mit dem Einhand Zwinge Set von Navaris spannen oder fixieren Sie verschiedene Werkstücke dank der Spannweite von 150mm - und das komfortabel mit nur einer Hand!
  • GLEICHMÄßIG: Die Klemmen überzeugen mit einer gleichmäßigen und werkstückschonenden Verteilung der Spannkraft von 60kg. Der Griff der Schnellspannzwingen liegt gut in der Hand und lässt sich problemlos mit nur einer Hand bedienen.
  • STARK UND STABIL: Dank der Verwendung von robustem Kunststoff für die Spannzwinge und solidem Stahl für die Schiene sind die Klemmzwingen belastbar und unempfindlich im Gebrauch. Bei Bedarf können die Spannzwingen auch als Spreizer genutzt werden.
  • DARF IN KEINER WERKSTATT FEHLEN: Die Schnellspanner sind ideal für professionelle Handwerker - eignen sich aber natürlich auch für DIY Heimwerker zu Hause!
  • SMARTE SCHUTZKAPPEN: Die Spannflächen verfügen über praktische Schutzkappen. So werden Werkbank und Werkstück geschont.
Preis: € 14,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Wolfcraft 3620000 SZ 120-300, Schraubzwinge, 120 mm Ausladung 120/300*
von Wolfcraft GmbH
  • Der Klassiker im neuen funktionellen Design Ergonomisch, mit vielseitigen Anwendungen - aktuell wie eh und je
  • Griff mit ergonomischer Form und rutschhemmenden Griffauflagen - dadurch optimale Kraftumsetzung verzinkte Spindel mit TrapezgewindeFür optimale Kraftübertragung besonders praktisch beim Verleimen: Neue Spannarm-Geometrie bietet plane Auflage auf der Spannarmoberseite wie auch um 90° versetzt auf dessen Rückseite - ein weiterer Sondernutzen kein Abrutschen oder selbsttätiges Lösen: geriffelte Kanten sorgenFür eine sichere Arretierung kein Verbiegen der Spannschiene selbst bei großen Spannweiten
Unverb. Preisempf.: € 21,95 Du sparst: € 0,96 (4%) Prime Preis: € 20,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Connex Schraubzwinge, 300 x 120 mm, COX865300*
von Conmetall
  • aus Temperguss
  • vernickelte, flache Stahlschiene
  • Druckteller mit Kunststoff-Schutzkappe
Prime Preis: € 11,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Mannesmann Schraubzwinge 50 x 250 mm, DIN 5117, M90401*
von Brüder Mannesmann
  • schwere Ausführung
  • mit Momenteinstellung
  • profilierte Stahlschiene
  • Gewicht: 0,44kg
Prime Preis: € 5,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Bessey Temperguss-Schraubzwinge TPN-BE-2K 160/80 TPN16BE-2K*
von Bessey
  • Spannweite 160 mm
  • Ausladung 80 mm
  • Schiene 25 x 6 mm
  • Spannkraft bis zu 5.500 N
Prime Preis: € 16,27 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Makita 194385-5 Schraubzwinge 1 Paar (2 Stück)*
von Aparoli
  • 1 Paar (2 Stück)
  • ideal für Makita - Führungsschiene
  • auch für andere Arbeiten geeignet
  • Leistungsstark und Robust
  • Original Makitazubehör
Unverb. Preisempf.: € 38,73 Du sparst: € 12,38 (32%) Prime Preis: € 26,35 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Zuletzt aktualisiert am 5. April 2020 um 16:34 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Empfehlenswertes Zubehör 

Für Schraubzwingen wird kein Zubehör benötigt. Für Markenfabrikate sind jedoch Ersatz-Schutzkappen aus Kunststoff für die Druckplatten sowie Schraubspindeln und Schraubgriffe als Ersatzteile erhältlich.

Reinigung und Pflege von Schraubzwingen

Schraubzwingen im Einsatz in der Werkstatt

Schraubzwingen im Einsatz in der Werkstatt Foto: ©maskalin -- stock.adobe.com

Schraubzwingen sind einfach zu reinigen und benötigen nicht viel Pflege. Nach der Arbeit können Schraubzwingen einfach mit einem Lappen abgewischt werden. Die Führung der beweglichen Backe sollte frei von Staub und Schmutz gehalten werden. Wenn Schraubzwingen aus Stahl für längere Zeit nicht benötigt werden, empfiehlt es sich, die Führungsschiene mit einem geeigneten Öl leicht einzuölen, um Rostbildung zu vermeiden. Alle Schraubzwingen sollten grundsätzlich an einem trockenen Ort aufbewahrt werden.

Mögliche Mängel und Probleme bei Schraubzwingen

Schraubzwingen bereiten bei der Anwendung in der Regel keine größeren Probleme. Lediglich wenn die Durchführung für die Gleitschiene im beweglichen Bügel verschmutzt ist, kann der Bügel klemmen. In diesen Fällen reicht es, die Führung zu reinigen, damit die Zwinge wieder einwandfrei funktioniert. Mängel zeigen oft bei minderwertigen Schraubzwingen. Hierzu zählen Brüche der Bügel oder ein Verbiegen der Gleitschiene schon bei einer geringen Belastung.

Fazit

Schraubzwingen sollten in keiner Heimwerker Werkstatt fehlen. Sie ersetzen mehrere helfende Hände und machen viele Arbeiten erst möglich. Beim Kauf sollte vor allem auf die Qualität geachtet werden, damit die Schraubzwingen ein Leben lang halten.

Unsere Empfehlungen

Kauftipp
BESSEY TPN-BE

19,19 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen*
Proftipp
BESSEY EHZ30-2K

28,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Ansehen*

Weitere Vergleiche in der Kategorie 

Weitere Produktempfehlungen