Skip to main content

Arbeitsschutzkleidung für Heimwerker

Arbeitsschutzkleidung für Heimwerker

Arbeitsschutzkleidung ist auch für Heimwerker sehr wichtig Foto: © Виталий Сова – stock.adobe.com

Achtung Gefahr! Arbeitsschutzkleidung ist auch für Heimwerker unerlässlich

Wenn Sie zu den Millionen Heimwerkern gehören, die in Häusern und Gärten arbeiten, achten Sie möglicherweise nicht besonders auf das Verletzungsrisiko. Rasenmäher, Kettensägen und andere Werkzeuge sind doch viel sicherer als früher, oder?

Schutzkleidung ist in jeder Arbeitsumgebung wichtig

Nicht jeder, der im Baumarkt Materialien einkauft, ist ein Fachmann. Experten und Verbraucherschützer schätzen, dass jedes Jahr Tausende von Männern und Frauen wegen Verletzungen bei Reparaturen im Haus, Garage oder Garten die Notaufnahme eines Krankenhauses aufsuchen müssen. Viele wissen nicht, dass sie auch für Heimwerker eine Arbeitsschutzkleidung unerlässlich ist. Werkzeuge und Maschinen erkennen nicht, dass sie etwas Falsches tun. Sie schalten sich nicht automatisch aus, wenn Blut fließt oder andere Verletzungen drohen.

Von reflektierenden Armbändern und Westen bis hin zu PVC-Regenponchos sollten Sie genau das verwenden, was Sie brauchen, um während der Arbeit sicher zu sein. Wenn Sie in Innenräumen mit empfindlichen Geräten oder Chemikalien arbeiten, legen Sie unbedingt Schutzanzüge und Überschuhe an. Dadurch schützen Sie sich vor Exposition (Summe aller Umwelteinflüsse) und vermeiden eine Kontamination mit gefährlichen Stoffen. Schützen Sie sich vor den Elementen und Umweltgefahren mit Schutzwesten, Overalls, Sicherheits-Schuhen, Handschuhen, Regenbekleidung, Schutzanzügen und Schürzen. Auch Handschuhe, Atemschutzmaske oder Schnittschutz gehören heute zur professionellen Sicherheitsausstattung eines Heimwerkers.

Lesen Sie die Gebrauchsanweisungen

Bevor Sie, insbesondere zum ersten Mal, elektrische Geräte oder Chemikalien verwenden, lesen Sie die Bedienungsanleitung oder die Gebrauchsanweisung. Bringen Sie in Erfahrung, welche Gefahren Ihnen bei der Arbeit droht. Prüfen Sie nicht nur, ob Sie über die grundlegenden Fähigkeiten verfügen, sondern auch, ob Sie mit den Gefahren umgehen können.

Werkzeuge richtig handhaben

Gehen Sie als Heimwerker die Arbeit genauso an, wie es ein professioneller Handwerker tun würde. Sie sollten großen Respekt vor allem haben, was mit einem Hochgeschwindigkeitsblatt oder einem Spinnwerkzeug zu tun hat, wie Sägen und Bohrer. Lassen Sie beim Sägen, Bohren oder Schneiden die jeweiligen Maschinen ihre Arbeit erledigen. Versuchen Sie nicht nachzuhelfen, zu schieben, zu ziehen oder etwas zu erzwingen. Verwenden Sie die Werkzeuge nur für den Zweck zu dem sie gebaut wurden. Falsch eingesetzt Werkzeuge werden beim Gebrauch leicht ruiniert.

Achten Sie auch darauf, dass Sie nicht benötigte Werkzeuge ordentlich aufbewahren. Herumliegendes Werkzeug stellt nicht nur eine Gefahrenquelle dar, sondern kann auch dieses beschädigen. Optimal zur Verwahrung sind Werkstattwagen, Werkzeugschränke oder Werkzeugwände.

Die richtige Kleidung für Ihre Arbeit

Tragen Sie Handschuhe, Schuhe, lange Hosen, ein langärmeliges Hemd und vor allem eine Schutzbrille. Fast alles, woran Sie zuhause arbeiten, kann eine Augenverletzung verursachen. Die Handschuhe sollten dick genug sein, um Schutz zu bieten und Ihnen dennoch das Gefühl zu geben, gut mit dem Handschutz zu arbeiten. Tragen Sie außerdem ein gutes Paar Lederschuhe oder Arbeitsstiefel. Tragen Sie keinen Schmuck oder etwas, das baumelt und sich an einem Nagel oder einer Leiter verfangen könnte. Binden Sie auch lange Haare zurück.

Das sollte zu Ihrer Schutzausstattung gehören

Wenn Sie ohne Schutzbrille schleifen, sollten Sie damit rechnen, dass Ihnen Metall ins Auge fliegt. Ein falsch eingesetzter Hochdruckreiniger kann zu großen Hautverletzungen führen. Zum Glück gibt es umfangreiche Schutzkleidungen, die Sie auch zuhause vor unerwarteten Verletzungen schützen können. Zu Ihrer Ausstattung sollten folgende Arbeitsschutzkleidung gehören:

Sicherheitsschuhe

Es gibt viele Arten von Schuhen, die die Arbeit sicherer machen können. Das sind zum Beispiel Stahlkappenschuhe. Andere Arten von Stiefeln und Schuhen bieten eine gute Traktion, Unterstützung des Fußgewölbes und andere Sicherheitsvorteile. Um den richtigen Fußschutz für die Arbeit an Ihrem Arbeitsplatz zu finden, müssen Sie sich überlegen, welche Arten von Risiken Sie ausgesetzt sind. Werkzeuge, die ins Rutschen kommen, herunterstürzen können, sind eine potenzielle Gefahr für Ihre Füße, ebenso wie scharfe Gegenstände. Wählen Sie die Schuhe oder Stiefel aus, die den richtigen Schutz bieten.

Arbeitshosen

Arbeitshosen bestehen aus strapazierfähigen Materialien, normalerweise einer robusten Baumwoll-Polyester-Mischung. Dadurch bieten sie Schutz vor Schnittwunden und Eindringen von scharfen Gegenständen. Dieser Schutz ist besonders nützlich, wenn Sie zuhause in beengten oder schwer zugänglichen Räumen arbeiten.

Doppel- und Dreifachnähte in der Hose sorgen für mehr Festigkeit, Haltbarkeit und Langlebigkeit unter schwierigen Bedingungen. Elastische Taillenbänder in der Hose bieten zusätzlichen Komfort und Mobilität. Eine Arbeitshose verfügt außerdem über mehrere Taschen zum Tragen von Werkzeugen, kleinen Ausrüstungsgegenständen und notwendigem Zubehör. Einige Taschen oder Schlaufen dienen zum Tragen bestimmter Gegenstände wie Hammerschlaufen, Zollstock-Taschen, Handy-Taschen und Stifttaschen. Wie bei jeder Sicherheitsausrüstung gilt auch hier: Qualität kommt vor Quantität. Entsprechende Angebote dazu finden Sie zum Beispiel hier: www.zunft.de/Arbeitshosen.

Arbeitsjacke / Oberteil

Arbeitsjacken sind strapazierfähig, bequem und bestehen aus Fleece, Baumwolle, Polyester, PET oder einer Kombination aus diesen Grundstoffen. Gelb und Orange sind die wichtigsten verfügbaren Primärfarben, es gibt die Jacken jedoch auch in anderen Farbtönen. Unabhängig von der Farbe haben viele Produkte ein reflektierendes Klebeband, um die Sichtbarkeit zu erhöhen. Es gibt auch zusätzliche Optionen, die berücksichtigt werden müssen, wie zum Beispiel ob Sie eine herausnehmbare Innenverkleidung benötigt wird ob ein Produkt mit einer Kapuze besser geeignet ist.

Weitere wichtige Sicherheits-Ausstattungen

Schutzhelme gehören zur persönlichen Schutzausrüstung, die Ihren Kopf vor herabfallenden Gegenständen, Stößen durch andere Gegenstände und vor elektrischem Schlag schützen. Schutzhelme bestehen aus starkem Kunststoff wie HDPE (High Density Polyethylen). Im Helm befinden sich Aufhängungsbänder, die die Aufprallkraft auf die Oberseite des Kopfes verteilen und Verletzungen reduzieren.

Die beste Schutzbrille sollte eng am Gesicht anliegen und mit Verlängerungen versehen sein, die die Seiten Ihrer Augen seitlich bedecken. Gute Sicherheitsbrillen sollten in der Lage sein, potenziell gefährliche Partikel oder Bakterien vor dem Eindringen in die Augen zu schützen.

Handschuhe sind dazu da, um Verletzungen oder andere Schäden an allen Teilen der Hände verhindern. Dazu sind möglicherweise auch die Handgelenke und Unterarme teilweise oder vollständig abzudecken. Abhängig von den Aufgaben oder Gefahren, denen der Träger ausgesetzt ist, wie zum Beispiel hohen Temperaturen, chemisch gefährlichen Materialien oder scharfen Geräten, stehen verschiedene Arten von Handschutz zur Verfügung.

Eine Atemschutzmaske kann ein wesentlicher Schutz sein, um die Sicherheit eines Heimwerkers zu verbessern. Die Masken können in einer Vielzahl von Formen vorliegen, von einfachen Gesichtsbedeckungen wie chirurgischen Masken, Staubmasken, Einwegmasken und FFP2-Masken, kann aber auch technologischere Geräte wie Vollgesichtsmasken und motorbetriebene Atemschutzgeräte umfassen.

Ein Schnittschutz besteht meistens aus Handschuhen, die, wenn sie richtig angebracht, getragen und verwendet werden, Schnitten von Klingen, Werkzeugen, Materialien oder anderen scharfen Gegenständen widerstehen. Schnittfeste Handschuhe bieten auch einen gewissen Handschutz gegen andere Gefahren wie Einstiche oder Abrieb.

Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Jeder Arbeitsplatz ist mit Gefahren verbunden. Das gilt auch für Heimwerker, die ihr Zuhause verschönern oder Dinge reparieren wollen. Auf die folgenden Kriterien sollten Sie beim Kauf von Arbeitsschutzkleidung achten:

  • Wählen Sie die richtige Kleidung für die möglichen Gefahren
  • Stellen Sie sicher, dass die Kleidung richtig sitzt
  • Tragen Sie immer Arbeitsschutzkleidung, wenn Sie bei ihrer Arbeit Gefahren ausgesetzt sind
  • Pflegen Sie die Arbeitskleidung, damit sie Sie schützen kann.
Gefällt Ihnen der Beitrag?
[Bewertungen: 0]


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *